. .
Español
España
Libros parecidos
Más, otros libros, que pueden ser muy parecidos a este:
Herramientas de búsqueda
Entrar a su cuenta

Registrarse con facebook:

Registrarse
Contraseña olvidada?


Historial de búsqueda
Lista memo
Enlaces a terralibro

Compartir este libro en…
Libros recomendados
Novedades
Consejo de Terralivro.com
Publicidad
FILTRO
- 0 Resultados
precio mínimo: 8,18 €, precio máximo: 17,26 €, precio promedio: 12,19 €
Passau, Gleis 3 - Gedichte. - Wohmann, Gabriele
Libro agotado
(*)
Wohmann, Gabriele:
Passau, Gleis 3 - Gedichte. - Primera edición

1984, ISBN: 3472865997

ID: 15914

Illustrierter OPappband, 24,5 x 14,8 cm 126 Seiten, Pappband Sehr guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren. ERSTE AUSGABE. - Wilpert-G.2 78. Autorenporträt : Gabriele Wohmann, geborene Guyot (geboren am 21. Mai 1932 in Darmstadt; gestorben am 22. Juni 2015 in Darmstadt), war eine deutsche Schriftstellerin. Gabriele Wohmann stammte aus der Darmstädter Pastorenfamilie Guyot. Ihr Großvater, Pfarrer Johannes Guyot (1861–1910), hatte dort 1906 den Hessischen Diakonieverein gegründet. Ihr Vater Paul Daniel Guyot (1896–1974) wirkte ebenfalls als Diakoniepfarrer in Darmstadt. Als Internatsschülerin besuchte sie das noch nicht anerkannte Nordseepädagogium auf der Insel Langeoog, wo sie ein externes Abitur ablegte. Von 1951 bis 1953 studierte sie vier Semester ohne Abschluss Germanistik, Romanistik, Anglistik, Musikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt am Main. Anschließend war sie als Lehrerin an ihrer ehemaligen Schule auf Langeoog sowie an einer Volkshochschule und einer Handelsschule tätig. 1953 heiratete sie den Germanisten Reiner Wohmann und lebte seit 1956 als Schriftstellerin in Darmstadt, wo sie am 22. Juni 2015 im Alter von 83 Jahren starb. Gabriele Wohmann wurde auf dem Bessunger Friedhof (Grabstelle: Mauer 111) bestattet. Gabriele Wohmann verfasste Erzählungen, Romane, Gedichte, Hörspiele, Fernsehspiele und Essays. Die Autorin, die sich selbst als „Graphomanin“ einschätzte, schuf seit den 1950er Jahren ein umfangreiches Werk, in dem sie anfangs – in durchaus satirischer Form – die Problematik der herkömmlichen Paarbeziehung und traditioneller Familienstrukturen aufzeichnet. Sie galt als scharfe Beobachterin. Wohmann, die in den 1960er Jahren auch an Tagungen der Gruppe 47 teilgenommen hatte, schlug seit den 1970er Jahren versöhnlichere Töne an. Ihr Werk hat inzwischen den Charakter einer fortgesetzten Chronik des Privatlebens und der Konflikte und Beschädigungen angenommen, die sich hinter der Fassade des Alltags meist gut situierter Figuren verbergen. Ihr Ausloten des Alltäglichen wird gelegentlich als „Rückzug in die Kammer“ moniert. Andere dagegen sehen in dem differenziert ausgeleuchteten Mikrokosmos eine Bühne, auf der die großen Fragen des Lebens verhandelt werden: „Sie lehrt uns, genau hinzusehen und mitzubekommen, was dort geschieht, wo die Gesellschaft zusammengehalten wird: in der Sphäre des Privaten.“ Erfolgreich war Wohmann, deren Bücher in 15 Sprachen übersetzt wurden, vor allem in den 1970er und 1980er Jahren in Westdeutschland. Wesentliche Teile ihres Werks aus dieser Zeit können der Neuen Innerlichkeit und teils thematisch der Frauenbewegung nach 1968 zugerechnet werden. Ihren größten Erfolg beim Publikum erzielte sie mit dem 1974 erschienenen Roman "Paulinchen war allein zu Haus", der mehr als 20 Auflagen erlebte und 1981 auch verfilmt wurde. Innerhalb ihrer Fernseharbeiten freilich fand der Film "Entziehung" eine höhere Aufmerksamkeit. Fast zwei Millionen Zuschauer sahen den Auftritt der Autorin in der Rolle ihrer Protagonistin Laura im Jahr 1973. Gabriele Wohmann gehörte zu den Interpreten der Frankfurter Anthologie und trat regelmäßig mit Hörspielen, Essays und neuen Erzählungen in Erscheinung. In ihren 2010 veröffentlichten Erzählungen "Wann kommt die Liebe" zeigt sich Gabriele Wohmann dem Literaturredakteur Johannes Breckner zufolge „als Meisterin im Erkunden jener minimalen Störungen, die ein latentes Unbehagen auslösen.“ Für die Literaturwissenschaftlerin Sabine Doering stehen diese Erzählungen beispielhaft für Wohmanns gesamtes Schaffen. Es seien „Szenen aus dem bieder-schrecklichen Mittelstandsglück, wie man sie sich pointierter kaum vorstellen kann“, meisterliche Charakterstudien, „die oft zu regelrechten Tragikomödien, manchmal aber auch zu wundervollen Grotesken werden“. Gabriele Wohmann gilt als eine der profiliertesten deutschsprachigen Autorinnen im Bereich der Kurzgeschichte, in mehr als fünf Jahrzehnten hat sie über 600 Erzählungen publiziert, sodass sie laut Literaturredakteur Tilman Krause als hervorragende Chronistin bundesrepublikanischen Lebens und „Königin der Kurzgeschichte“ bezeichnet werden kann.(aus Wikipedia). Deutsche Lyrik des 20. Jahrhunderts gebraucht; sehr gut, [PU:Luchterhand, Darmstadt - Neuwied,]

Libro usado Achtung-Buecher.de
Gerhard Höcher Buch- Kunst- Musik Gerhard Höcher, 1080 Wien
Gastos de envío:zzgl. Versandkosten, más gastos de envío
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Passau, Gleis 3 - Gedichte. - Wohmann, Gabriele
Libro agotado
(*)
Wohmann, Gabriele:
Passau, Gleis 3 - Gedichte. - Primera edición

1984, ISBN: 3472865997

ID: 15914

126 Seiten, Illustrierter OPappband, 24,5 x 14,8 cm Sehr guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren. ERSTE AUSGABE. - Wilpert-G.2 78. Autorenporträt : Gabriele Wohmann, geborene Guyot (geboren am 21. Mai 1932 in Darmstadt; gestorben am 22. Juni 2015 in Darmstadt), war eine deutsche Schriftstellerin. Gabriele Wohmann stammte aus der Darmstädter Pastorenfamilie Guyot. Ihr Großvater, Pfarrer Johannes Guyot (1861–1910), hatte dort 1906 den Hessischen Diakonieverein gegründet. Ihr Vater Paul Daniel Guyot (1896–1974) wirkte ebenfalls als Diakoniepfarrer in Darmstadt. Als Internatsschülerin besuchte sie das noch nicht anerkannte Nordseepädagogium auf der Insel Langeoog, wo sie ein externes Abitur ablegte. Von 1951 bis 1953 studierte sie vier Semester ohne Abschluss Germanistik, Romanistik, Anglistik, Musikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt am Main. Anschließend war sie als Lehrerin an ihrer ehemaligen Schule auf Langeoog sowie an einer Volkshochschule und einer Handelsschule tätig. 1953 heiratete sie den Germanisten Reiner Wohmann und lebte seit 1956 als Schriftstellerin in Darmstadt, wo sie am 22. Juni 2015 im Alter von 83 Jahren starb. Gabriele Wohmann wurde auf dem Bessunger Friedhof (Grabstelle: Mauer 111) bestattet. Gabriele Wohmann verfasste Erzählungen, Romane, Gedichte, Hörspiele, Fernsehspiele und Essays. Die Autorin, die sich selbst als „Graphomanin“ einschätzte, schuf seit den 1950er Jahren ein umfangreiches Werk, in dem sie anfangs – in durchaus satirischer Form – die Problematik der herkömmlichen Paarbeziehung und traditioneller Familienstrukturen aufzeichnet. Sie galt als scharfe Beobachterin. Wohmann, die in den 1960er Jahren auch an Tagungen der Gruppe 47 teilgenommen hatte, schlug seit den 1970er Jahren versöhnlichere Töne an. Ihr Werk hat inzwischen den Charakter einer fortgesetzten Chronik des Privatlebens und der Konflikte und Beschädigungen angenommen, die sich hinter der Fassade des Alltags meist gut situierter Figuren verbergen. Ihr Ausloten des Alltäglichen wird gelegentlich als „Rückzug in die Kammer“ moniert. Andere dagegen sehen in dem differenziert ausgeleuchteten Mikrokosmos eine Bühne, auf der die großen Fragen des Lebens verhandelt werden: „Sie lehrt uns, genau hinzusehen und mitzubekommen, was dort geschieht, wo die Gesellschaft zusammengehalten wird: in der Sphäre des Privaten.“ Erfolgreich war Wohmann, deren Bücher in 15 Sprachen übersetzt wurden, vor allem in den 1970er und 1980er Jahren in Westdeutschland. Wesentliche Teile ihres Werks aus dieser Zeit können der Neuen Innerlichkeit und teils thematisch der Frauenbewegung nach 1968 zugerechnet werden. Ihren größten Erfolg beim Publikum erzielte sie mit dem 1974 erschienenen Roman "Paulinchen war allein zu Haus", der mehr als 20 Auflagen erlebte und 1981 auch verfilmt wurde. Innerhalb ihrer Fernseharbeiten freilich fand der Film "Entziehung" eine höhere Aufmerksamkeit. Fast zwei Millionen Zuschauer sahen den Auftritt der Autorin in der Rolle ihrer Protagonistin Laura im Jahr 1973. Gabriele Wohmann gehörte zu den Interpreten der Frankfurter Anthologie und trat regelmäßig mit Hörspielen, Essays und neuen Erzählungen in Erscheinung. In ihren 2010 veröffentlichten Erzählungen "Wann kommt die Liebe" zeigt sich Gabriele Wohmann dem Literaturredakteur Johannes Breckner zufolge „als Meisterin im Erkunden jener minimalen Störungen, die ein latentes Unbehagen auslösen.“ Für die Literaturwissenschaftlerin Sabine Doering stehen diese Erzählungen beispielhaft für Wohmanns gesamtes Schaffen. Es seien „Szenen aus dem bieder-schrecklichen Mittelstandsglück, wie man sie sich pointierter kaum vorstellen kann“, meisterliche Charakterstudien, „die oft zu regelrechten Tragikomödien, manchmal aber auch zu wundervollen Grotesken werden“. Gabriele Wohmann gilt als eine der profiliertesten deutschsprachigen Autorinnen im Bereich der Kurzgeschichte, in mehr als fünf Jahrzehnten hat sie über 600 Erzählungen publiziert, sodass sie laut Literaturredakteur Tilman Krause als hervorragende Chronistin bundesrepublikanischen Lebens und „Königin der Kurzgeschichte“ bezeichnet werden kann.(aus Wikipedia). Versand D: 2,50 EUR Deutsche Lyrik des 20. Jahrhunderts, [PU:Luchterhand, Darmstadt - Neuwied,]

Libro usado Buchfreund.de
Gerhard Höcher Buch- Kunst- Musik, 1080 Wien
Gastos de envío:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.50)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Passau, Gleis 3 : Gedichte. - Wohmann, Gabriele
Libro agotado
(*)
Wohmann, Gabriele:
Passau, Gleis 3 : Gedichte. - ejemplar autografiado

1984, ISBN: 3472865997

ID: 22489

126 S. , 25 cm Gr.-8°, Pp. signiertes Ex., Ecken gering bestoßen, sonst tadellos. Gutes bis sehr gutes Expl. Versand D: 1,50 EUR, [PU:Darmstadt , Neuwied : Luchterhand,]

Libro usado Buchfreund.de
Antiquariat Bläschke, 64283 Darmstadt
Gastos de envío:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.50)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Passau, Gleis 3. Gedichte. - Wohmann, Gabriele
Libro agotado
(*)
Wohmann, Gabriele:
Passau, Gleis 3. Gedichte. - Primera edición

1984, ISBN: 3472865997

Pasta dura, ID: 1064373930

[EAN: 9783472865995], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Luchterhand, Darmstadt], 20TH CENTURY, 126p hardback, first edition, pages clean, hardly used, very good+

Libro usado Abebooks.de
Plurabelle Books Ltd, Cambridge, United Kingdom [1354111] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Gastos de envío: EUR 3.83
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Passau, Gleis 3 - Wohmann, Gabriele
Libro agotado
(*)
Wohmann, Gabriele:
Passau, Gleis 3 - encuadernado, tapa blanda

1984, ISBN: 9783472865995

ID: 867406106

Luchterhand Verlag, 1984. Illustrierter Hardcovereinband, 126 Seiten, sehr guter Zustand., Luchterhand Verlag, 1984

Libro usado Biblio.com
ANTIQUARIAT WEBER GbR
Gastos de envío: EUR 1.94
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.

Detalles del libro
Passau, Gleis 3: Gedichte (German Edition)
Autor:

Gabriele Wohmann

Título:

Passau, Gleis 3: Gedichte (German Edition)

ISBN:

126 (1) S., gr.okt., ill. Ln., WaT.

Detalles del libro - Passau, Gleis 3: Gedichte (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783472865995
ISBN (ISBN-10): 3472865997
Tapa dura
Año de publicación: 1984
Editorial: Darmstadt: Luchterhand 1984.,

Libro en la base de datos desde 20.05.2007 19:52:31
Libro encontrado por última vez el 22.04.2017 19:29:45
ISBN/EAN: 3472865997

ISBN - modo de escritura alterno:
3-472-86599-7, 978-3-472-86599-5


< para archivar...
Libros relacionados