. .
Español
España
Libros parecidos
Más, otros libros, que pueden ser muy parecidos a este:
Herramientas de búsqueda
Entrar a su cuenta

Registrarse con facebook:

Registrarse
Contraseña olvidada?


Historial de búsqueda
Lista memo
Enlaces a terralibro

Compartir este libro en…
..?
Libros recomendados
Novedades
Consejo de Terralivro.com
Publicidad
Anuncio pagado
FILTRO
- 0 Resultados
precio mínimo: 28.00 EUR, precio máximo: 35.00 EUR, precio promedio: 30.6 EUR
Sonia Delaunay. Mode und Design. - Damase, Jacques Spingler, Andrea (Übersetzung) Morain, André (Photographien)
Libro agotado
(*)
Damase, Jacques Spingler, Andrea (Übersetzung) Morain, André (Photographien):

Sonia Delaunay. Mode und Design. - Primera edición

1991, ISBN: 9783716021347

[ED: Leinen], [PU: Arche Verlag], Schutzumschlag etwas nachgedunkelt und stellenweise geringfügig berieben sowie mit kleineren Knickspuren, Leineneinband, Schnitt und Seiten weithin tadellos, keine Anstreichungen oder Notizen, alles in allem ordentliches/gutes Exemplar. Aus dem Inhalt: - Vorwort. - Blaise Cendrars: Das Simultankleid (1914). - Abbildungen: Geometrische Entwürfe. - Jacques Damase: Stoffe und Kleider von Sonia Delaunay. - André Lhote: Über die Delaunays (1925). - Robert Delaunay: Die Simultanstoffe (1923). - Maiten Bouisset: Sonia Delaunay. Die simultane Kunst und die Stoffe (1969). - Sonia Delaunay hat das Prêt-à-porter vorausgesagt. - Abbildungen: Mode und Kostüme. - Michel Hoog: Sonia Delaunay. Die Stoffe (1969). - J. M. Tuchscherer: Sonia Delaunay und die Entwicklung des Stoffdesigns (1970). - Jacques Damase: Die simultane Mode. - Tristan Tzara: Gedicht für ein Kleid von Madame Sonia Delaunay (1923). - Abbildungen: Rhythmen und Farben. - Verzeichnis der Abbildungen. - Chronologie. - Bibliographie. - Register. Wikipedia über Sonia Delaunay: Sonia Delaunay-Terk (* 14. November 1885 in Gradischsk, Gouvernement Poltawa (heute Ukraine) 5. Dezember 1979 in Paris) war eine russisch-französische Malerin und Designerin. Geburtsname: Sarah (andere Angabe: Sophia) Ilinitchna Stern. Namensänderung nach Adoption durch ihren Onkel: Sonia Terk. Nach einem Studium in Sankt Petersburg und an mehreren deutschen Akademien (unter anderem in Karlsruhe) kam Sonia Terk 1904 nach Paris, wo sie 1908 den Kunsthändler Wilhelm Uhde heiratete. Nach dieser kurz andauernden ersten Ehe heiratete sie 1910 den Maler Robert Delaunay. Zu ihren künstlerischen Vorbildern zählen Vincent van Gogh und Paul Gauguin. Bereits kurz nach ihrer Ankunft in Paris steigt sie zu einer der experimentellsten Künstlerinnen in Paris auf. So arbeitete sie 1913 eng mit dem Schweizer Dichter Blaise Cendrars zusammen, mit dem sie die Idee des Simultanéismus entwickelt. Ein bedeutendes Zeugnis dieser gattungsübergreifenden Zusammenarbeit ist das erste Simultanbuch mit dem Titel Prose du Transsibérien et de la petite Jehanne de France. Ab 1912 entwickelt sie mit ihrem Ehemann Robert Delaunay den sogenannten Orphismus. Hierbei handelt es sich um eine vom Kubismus ausgehende Variante der abstrakten Malerei, bei der vor allem Kreisgebilde in bunten Farben auf der Grundlage des Farbsystems des Chemikers Eugène Chevreul geschaffen wurden. Ziel des Orphismus war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Durch ihre bedeutenden Beiträge zur Entwicklung einer abstrakten Malerei (insbesondere der Geometrischen Abstraktion) wird sie noch heute nicht nur als eine der ersten weiblichen Vertreterinnen, sondern vielmehr als bedeutende Wegbereiterin dieser neuen Kunstrichtung angesehen. Während des Ersten Weltkriegs 1914 bis 1918 hielt sie sich in Spanien und Portugal auf, seit 1915 im Seebad Vila do Conde. Dort freundete sich das Ehepaar Delaunay mit dem portugiesischen Maler Amadeo de Souza-Cardoso an. Nach ihrer Rückkehr nach Frankreich blieb sie der abstrakten Stilrichtung treuer als ihr Mann, der 1941 starb. 1942 arbeitete sie in Südfrankreich mit Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp zusammen. Die künstlerischen Ideen Sonia Delaunays fanden später auch Anwendung in ihren Designer-Werken der Theaterdekoration und der Kostüme. So stattete sie unter anderem im Jahr 1968 das Ballett Danses Concertantes des russischen Komponisten Igor Fjodorowitsch Strawinski aus. Darüber hinaus fertige Sonia Delaunay-Terk Stoffentwürfe, zum Beispiel für den französischen Schauspieler und Autor Jean Poiret. 1975 wurde sie mit der Mitgliedschaft in der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet. 1976 vermachte sie dem Centre Georges Pompidou ihr gesamtes grafisches Werk. Sonia Delaunay-Terk starb am 5. Dezember 1979 in Paris., [SC: 7.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, circa 22,5 cm x 32,5 cm, [GW: 1449g], [PU: Zürich], 1. Auflage (dieser Ausgabe)

Libro usado Booklooker.de
helphand
Gastos de envío:Versand nach Deutschland (EUR 7.00)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Sonia Delaunay. Mode und Design. - Damase, Jacques Spingler, Andrea (Übersetzung) Morain, André (Photographien)
Libro agotado
(*)

Damase, Jacques Spingler, Andrea (Übersetzung) Morain, André (Photographien):

Sonia Delaunay. Mode und Design. - Primera edición

1991, ISBN: 9783716021347

[ED: Leinen], [PU: Arche Verlag], Schutzumschlag etwas nachgedunkelt und stellenweise geringfügig berieben sowie mit kleineren Knickspuren, Leineneinband, Schnitt und Seiten weithin tadellos, keine Anstreichungen oder Notizen, alles in allem ordentliches/gutes Exemplar.Aus dem Inhalt:- Vorwort.- Blaise Cendrars: Das Simultankleid (1914).- Abbildungen: Geometrische Entwürfe.- Jacques Damase: Stoffe und Kleider von Sonia Delaunay.- André Lhote: Über die Delaunays (1925).- Robert Delaunay: Die Simultanstoffe (1923).- Maiten Bouisset: Sonia Delaunay. Die simultane Kunst und die Stoffe (1969).- Sonia Delaunay hat das Prêt-à-porter vorausgesagt.- Abbildungen: Mode und Kostüme.- Michel Hoog: Sonia Delaunay. Die Stoffe (1969).- J. M. Tuchscherer: Sonia Delaunay und die Entwicklung des Stoffdesigns (1970).- Jacques Damase: Die simultane Mode.- Tristan Tzara: Gedicht für ein Kleid von Madame Sonia Delaunay (1923).- Abbildungen: Rhythmen und Farben.- Verzeichnis der Abbildungen.- Chronologie.- Bibliographie.- Register.Wikipedia über Sonia Delaunay:Sonia Delaunay-Terk (* 14. November 1885 in Gradischsk, Gouvernement Poltawa (heute Ukraine) 5. Dezember 1979 in Paris) war eine russisch-französische Malerin und Designerin. Geburtsname: Sarah (andere Angabe: Sophia) Ilinitchna Stern. Namensänderung nach Adoption durch ihren Onkel: Sonia Terk.Nach einem Studium in Sankt Petersburg und an mehreren deutschen Akademien (unter anderem in Karlsruhe) kam Sonia Terk 1904 nach Paris, wo sie 1908 den Kunsthändler Wilhelm Uhde heiratete. Nach dieser kurz andauernden ersten Ehe heiratete sie 1910 den Maler Robert Delaunay. Zu ihren künstlerischen Vorbildern zählen Vincent van Gogh und Paul Gauguin.Bereits kurz nach ihrer Ankunft in Paris steigt sie zu einer der experimentellsten Künstlerinnen in Paris auf. So arbeitete sie 1913 eng mit dem Schweizer Dichter Blaise Cendrars zusammen, mit dem sie die Idee des Simultanéismus entwickelt. Ein bedeutendes Zeugnis dieser gattungsübergreifenden Zusammenarbeit ist das erste Simultanbuch mit dem Titel Prose du Transsibérien et de la petite Jehanne de France.Ab 1912 entwickelt sie mit ihrem Ehemann Robert Delaunay den sogenannten Orphismus. Hierbei handelt es sich um eine vom Kubismus ausgehende Variante der abstrakten Malerei, bei der vor allem Kreisgebilde in bunten Farben auf der Grundlage des Farbsystems des Chemikers Eugène Chevreul geschaffen wurden. Ziel des Orphismus war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Durch ihre bedeutenden Beiträge zur Entwicklung einer abstrakten Malerei (insbesondere der Geometrischen Abstraktion) wird sie noch heute nicht nur als eine der ersten weiblichen Vertreterinnen, sondern vielmehr als bedeutende Wegbereiterin dieser neuen Kunstrichtung angesehen. Während des Ersten Weltkriegs 1914 bis 1918 hielt sie sich in Spanien und Portugal auf, seit 1915 im Seebad Vila do Conde. Dort freundete sich das Ehepaar Delaunay mit dem portugiesischen Maler Amadeo de Souza-Cardoso an.Nach ihrer Rückkehr nach Frankreich blieb sie der abstrakten Stilrichtung treuer als ihr Mann, der 1941 starb. 1942 arbeitete sie in Südfrankreich mit Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp zusammen. Die künstlerischen Ideen Sonia Delaunays fanden später auch Anwendung in ihren Designer-Werken der Theaterdekoration und der Kostüme. So stattete sie unter anderem im Jahr 1968 das Ballett Danses Concertantes des russischen Komponisten Igor Fjodorowitsch Strawinski aus. Darüber hinaus fertige Sonia Delaunay-Terk Stoffentwürfe, zum Beispiel für den französischen Schauspieler und Autor Jean Poiret. 1975 wurde sie mit der Mitgliedschaft in der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet. 1976 vermachte sie dem Centre Georges Pompidou ihr gesamtes grafisches Werk. Sonia Delaunay-Terk starb am 5. Dezember 1979 in Paris., [SC: 7.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, circa 22,5 cm x 32,5 cm, [GW: 1449g], [PU: Zürich], 1. Auflage (dieser Ausgabe)

Libro usado Booklooker.de
helphand
Gastos de envío:Versand nach Deutschland (EUR 7.00)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Sonia Delaunay. Mode und Design - Jacques Damase
Libro agotado
(*)
Jacques Damase:
Sonia Delaunay. Mode und Design - encuadernado, tapa blanda

ISBN: 3716021342

[SR: 1572624], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783716021347], Die Arche, Hamburg, Die Arche, Hamburg, Book, [PU: Die Arche, Hamburg], Die Arche, Hamburg, 537050, Modedesign & Marken, 537048, Mode, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Libro usado Amazon.de
MEDIMOPS
Gebraucht Gastos de envío:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Sonia Delaunay. Mode und Design - Jacques Damase
Libro agotado
(*)
Jacques Damase:
Sonia Delaunay. Mode und Design - encuadernado, tapa blanda

ISBN: 3716021342

[SR: 738487], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783716021347], Die Arche, Hamburg, Die Arche, Hamburg, Book, [PU: Die Arche, Hamburg], Die Arche, Hamburg, 537050, Modedesign & Marken, 537048, Mode, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Libro usado Amazon.de
Larrissa
Gebraucht Gastos de envío:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.
Sonia Delaunay. Mode und Design
Libro agotado
(*)
Sonia Delaunay. Mode und Design - encuadernado, tapa blanda

1997, ISBN: 9783716021347

ID: d00aaf254476abad3ee42c78d2ba5762

Binding:Gebundene Ausgabe,Label:Die Arche, Hamburg,Publisher:Die Arche, Hamburg,medium:Gebundene Ausgabe,numberOfPages:176,publicationDate:1997-07-01,ISBN:3716021342 Gebundene Ausgabe, Die Arche

Libro usado Medimops.de
Nr. M03716021342 Gastos de envío:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Libro agotado significa que este título no está disponible por el momento en alguna de las plataformas asociadas que buscamos.

< a los resultados de búsqueda…
Detalles del libro
Sonia Delaunay: Mode und Design
Autor:

Jacques Damase

Título:

Sonia Delaunay: Mode und Design

ISBN:

3716021342

Detalles del libro - Sonia Delaunay: Mode und Design


EAN (ISBN-13): 9783716021347
ISBN (ISBN-10): 3716021342
Tapa dura
Tapa blanda
Año de publicación: 1991
Editorial: Ostfildern-Ruit: Hatje, 1997.

Libro en la base de datos desde 06.06.2007 11:48:55
Libro encontrado por última vez el 10.09.2016 07:10:52
ISBN/EAN: 3716021342

ISBN - modo de escritura alterno:
3-7160-2134-2, 978-3-7160-2134-7

< a los resultados de búsqueda…
< para archivar...
Libros adyacentes